Edelstein Glossar

labradorisieren

das farbenspiel von labradorit feldspat.
das phänomen entsteht durch interferenz von leicht phasenverschobenem licht bei reflektion an dünnen schichten. vergleichbar mit dem farbenspiel eines dünnen ölfilms auf wasser.

labradorisierenlabradorisieren, labradorescence

lagenstein

ein aus zwei unterschiedlich gefärbten achaten bestehender, heute meist gebeizter stein. wird als siegelstein für edelsteingravuren verwendet

lodolith

lodolith ist ein unoffizieller handelsname für quarze mit mineralieneinschlüssen der chloritgruppe. je nach art des chlorits zeigen die sehr attraktiven einschlüsse die verschiedensten farben (grün, braun, orange, weiss, rosa, violett u.a.).  wörtlich übersetzt bedeutet der name "schlamm stein" (span. lodo = schlamm, matsch). wir sind nicht sicher ob sich die bezeichnung auf den fundort oder das einschlussbild bezieht. fundort: minas gerais, brasilien.
lodolith - lodolitelodolith - lodolitelodolith - lodolitelodolith - lodolitelodolith - lodolite

lupenrein

nur für diamanten verwendeter begriff; ein stein wird als lupenrein bezeichnet, wenn ein geübter gutachter mit einer aplanatischen, achromatischen 10-fach lupe keine einschlüsse feststellen kann. steine die einschlüsse mit einer größe von mehr als 5 mikron aufweisen, dürfen nicht als lupenrein bezeichnet werde. dazu zählen auch äußere merkmale wie "fransen" an der rundiste, die mehr als 5 mikron in den stein hinein reichen