Mandarin Granat

Als Mandarin Granat bezeichnen wir ausschließlich die leuchtend orangefärbigen Spessartin Granate aus Namibia, für die der Name ursprünglich geprägt wurde und nicht, wie im Handel meist üblich, alle orangefärbigen Granate, egal welcher Herkunft.

Mandarin Granat im Shop

1991 wurden im Norden Namibias am Grenzfluss zu Angola, dem Kunene, orangefärbige Granate von nie gekannter Farbintensität und Leuchtkraft gefunden, die sofort die Aufmerksamkeit der gesamten Edelsteinwelt auf sich zogen. Die Steine wurden zuerst "Hollandine", nach der Farbe des holländischen Königshauses "Oranje", gelegentlich auch Kunene Spessartin genannt. Später setzte sich der Name Mandaringranat durch. Mandarin deshalb, weil das Tragen der Farbe Orange im alten China angeblich nur hohen Beamten, den Mandarinen, vorbehalten war.

Vom Mandaringranat gab es lediglich zwei kleine Fundstellen, die jedoch beide nur wenige Jahre lang lieferten und 1998 im Abstand von sechs Monaten geschlossen wurden. Wieder einmal hat sich ein altes namibisches Schürfer-Sprichwort bewahrheitet, das besagt "Namibia sei reich an armen Lagerstätten". Gerüchte, dass auf der angolanischen Seite des Flusses ebenfalls Mandaringranate gefunden wurden, haben sich zwar bestätigt, allerdings findet sich in Angola scheinbar niemand, der an einem Abbau interessiert wäre.

Auf der namibischen Seite gab es in unregelmäßigen Abständen Versuche, die Lagerstätten wierderzubeleben, leider bisher immer mit nur sehr bescheidenem Erfolg. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Die Fundstellen liegen ca. 1500km von der Hauptstadt Windhoek entfernt in sehr unzugänglichem Gebiet. Straßen gibt es keine und die Pisten sind sehr oft nicht einmal mit dem Geländewagen zu bewältigen. Dazu kommen ethnische Spannungen zwischen den Minenarbeitern und der ortsansässigen Bevölkerung. Und schließlich ist die Konkurrenz durch die deutlich billigeren und größeren nigerianischen Spessartine scheinbar übermächtig, auch wenn diese den namibischen Mandaringranaten in puncto Farbqualität nicht das Wasser reichen können.

Unsere Mandarin Granate stammen aus einer Partie kleiner Rohware, die wir Ende der 1990er Jahre vom letzten Minenbetreiber erhielten.

Mandarin Granat im Shop

Gemmologische Eigenschaften von Mandarin Granat

Formel:
Mn3Al2[SiO4]3
Kristallsystem:
kubisch
Mohshärte:
6,5-7,5
Dichte:
variabel 4,12-4,32
Brechungsindex:
variabel 1,795 bis 1,815
Max. Doppelbrechung:
einfachbrechend
Dispersion:
0,027
Pleochroismus:
keiner
Luminiszenz:
inert
Glanz:
gläsern
Spaltbarkeit:
keine
Bruch:
muschelig bis splittrig
Farbe:
orange