Demantoid Granat

Grüner Andradit Granat, zur "Ugrandit" (Uwarowit, Grossular, Andradit) Mischkristallreihe (siehe Lexikoneintrag "Granat") gehörig

DemantoidDemantoid

DemantoidDemantoid

Demantoide aus Namibia

Demantoid Granat im Shop

Namensherkunft: Namensgeber war der finnische Mineraloge Nils Gustaf Nordenskiöld, der den Stein als erster richtig als grünen Andradit identifizierte. Der Name ist abgeleitet vom mittelniederdeutschen Wort Demant für Diamant und bedeutet diamantähnlich.

Das diamantähnliche Aussehen verdankt der Stein seinem sehr hohen Brechungsindex und seiner ebenfalls sehr hohen Dispersion (vulgo Feuer). Tatsächlich ist die Dispersion von Demantoid sogar höher als die von Diamant. Das Feuer, also das Farbenspiel, das bei Bewegung zu sehen ist, wird jedoch von der Körperfarbe des Steins teilweise maskiert.

Synonyme und Handelsnamen: fälschlicherweise wurde Demantoid im Handel lange Zeit als Olivin bezeichnet, was eigentlich die mineralogische Bezeichnung für Peridot ist. Letztendlich führte dies dazu, dass Gemmologen, um nicht noch mehr Verwirrung zu stiften, den Begriff Olivin für Peridot heute vermeiden.

Verwechslungsmöglichkeiten: mit anderen grünen Steinen wie Peridot und Verdelith (grüner Turmalin)

Vorkommen: die früher bedeutendsten Vorkommen liegen in Russland (Nizhniy Tagilsk, Bezirk Sissertsk und am Fluss Bobrovska). Die derzeit (Stand 2021) ergiebigsten Lagerstätten liegen in der Region Erongo, Namibia. Weitere, wirtschaftlich eher unbedeutende Vorkommen befinden sich im Iran, auf Madagaskar, Sri Lanka, in Mexiko, den USA, Italien (Lombardei) u.a.

Verarbeitung: Demantoid ist relativ weich und sehr spröde. Vorsicht beim Fassen!

Wissenswertes: russische Demantoide enthalten oft fasrige Einschlüsse von Chrysotil- oder Aktinolith-Asbest. Oft von einem schwarzen Chromitkristall ausgehend, ähneln die büscheligen Einschlüsse einem Pferdeschweif. Diese (nicht ganz richtig so genannten) Pferdeschwanzeinschlüsse sind ein Echtheitsmerkmal und von Sammlern gesucht. Tatsächlich können, im Gegensatz zu Einschlüssen in den meisten anderen Edelsteinen, schön ausgeprägte Pferdeschwanzeinschlüsse den Wert eines Demantoids steigern, selbst wenn sie die Brillanz empfindlich stören.


Demantoid Granat im Shop

 

Gemmologische Eigenschaften von Demantoid Granat

Formel:
Ca3Fe3+2(SiO4)3
Kristallsystem:
kubisch
Mohshärte:
6.5-7
Dichte:
3.77 bis 3.95
Brechungsindex:
einfachbrechend 1.880 bis 1.890
Dispersion:
0.057
Luminiszenz:
inert, rötlich im Chelsea Filter
Glanz:
Diamantglanz
Bruch:
muschelig bis uneben
Farbe:
gelblich grün bis dunkelgrün