Bytownit

Der seltenste unter den Plagioklas Feldspaten (Albit-Anorthit Mischkristallreihe).
Der Anorthitanteil von Bytownit liegt bei 70-90%.

Bytownit im Shop

Bytownit bytownite
Bytownit aus Kanada

Namensherkunft: das erstmals 1835 beschriebene Mineral wurde nach einem Vorkommen in Bytown (seit 1855: Ottawa), Kanada, benannt. Bytown wiederum verdankte seinen Namen dem englischen Ingenieur John By, der maßgeblich am Bau des Rideau Kanals beteiligt war, welcher Ottawa mit der Stadt Kingston am Ontariosee verbindet. Bytown ist bis heute als Spitzname von Ottawa in Gebrauch.

Synonyme und Handelsnamen: mexikanischer Bytownit wird gelegentlich unter dem Namen "Golden Sunstone" verkauft.

Verwechslungsmöglichkeiten: mit anderen Feldspaten sowie mit einer ganzen Reihe farbloser bis gelber Steine.

Vorkommen: mindat.org listet 167 Vorkommen auf allen Kontinenten (Stand 2015). Die wahrscheinlich wichtigsten liegen in Mexiko, den USA und in Kanada.

Bytownit bytowniteBytownit bytownite
Bytownit bytowniteBytownit bytownite
Bytownite aus Athiopien

Verarbeitung: Bytownit ist perfekt spaltbar und sollte daher mit Vorsicht gefasst und getragen werden. Nicht mit Ultraschall reinigen!

Bytownit im Shop

Gemmologische Eigenschaften von Bytownit

Formel:
(Ca,Na)[Al(Al,Si)Si2O8]
Kristallsystem:
triklin
Mohshärte:
6.5-7
Dichte:
6 - 6.5
Brechungsindex:
1.563 - 1.583
Max. Doppelbrechung:
0.011
Dispersion:
0.012
Pleochroismus:
keiner
Glanz:
gläsern
Spaltbarkeit:
perfekt
Bruch:
uneben bis muschelig